Mecklenburg-Vorpommern

Berufspolitik

Der Berufspolitische Ausschuss im DPhV (heißt: Beamtenrechtsausschuss BRA)
vertritt die berufspolitischen Interessen aller Mitglieder (Beamte und Angestellte).
Er tagt zweimal jährlich unter dem Vorsitz von Rainer Starke (Mitglied des geschäftsführenden Bundesvorstandes).
Mecklenburg-Vorpommern ist derzeit im BRA vertreten durch Joachim Hesse (Rostock)

Neben den Länderberichten ist der Bericht über die aktuellen Arbeitsschwerpunkte des DPhV ein fester Bestandteil der Sitzungen.

Dazu erarbeitet der BRA regelmäßig  Positionspapiere
Aktuell werden auf der Frühjahrstagung 2014 diskutiert:

  • Die Auswirkungen der Föderalismusreform in den einzelnen Bundesländern in Bezug auf Dienstrechtsreformgesetze/ Laufbahnrecht/Ruhestand/ Besoldung und Versorgung/ Arbeitsbedingungen
  • Verfassungsbeschwerden gegen die gesetzliche Festlegung einer Altersgrenze für die Verbeamtung von Lehrern
  • Standpunkte zur Medikation an Gymnasien
  • Tarifverhandlungen bei Bund und Kommunen und zur Tarifpolitik im Lehrerbereich